Leonhard Zintl

Zukunftsgedanken

Ich freue mich riesig!

Viel Zeit, Gedanken und Energie habe ich in mein erstes Buch gesteckt und jetzt ist es da!

Noch mehr Infos dazu finden Sie hier: https://amzn.to/2SGe0Sg

Über alles, was nicht in mein Buch gepasst hat, werde ich in den Zukunftsgedanken schreiben. Ich freue mich schon auf einen regen Austausch mit Ihnen.

Zukunft wird in der Krise verteilt!

Der Frühjahrs-Lockdown, die große Zahl der Erkrankten, die Trauer um die Toten, der erneute Lockdown seit dem Spätherbst – das hat uns alle privat wie beruflich hart getroffen. Und ich erlebe, dass viele Unternehmer, Führungskräfte und Mitarbeiter nach wie vor vollauf beschäftigt sind, diese Krisenzeit irgendwie durchzustehen.

Ich kann dieses Verhalten verstehen – und doch ist es eine vergebene Chance. Wir sind gezwungen uns zu verändern. Werden von der Krise in die Veränderung geschoben. Wir können uns wehren oder die Krise als Aufforderung zum TUN annehmen!

Zukunftsverteilung: Sind Sie dabei?

Eine tiefgreifende Krise bedeutet Veränderung und Veränderung bedeutet immer auch Unsicherheit. Doch die Krise bedeutet noch etwas anderes: Es entstehen freie Räume. Dort wo Altes verschwindet, eröffnet sich Platz für Neues. Und wenn Sie es sind, der diesen Platz für Neues nutzt, dann sind Sie es, der diesen Freiraum gestaltet. Dieser Freiraum ist die Zukunft. Ihre Zukunft.

Die richtige Zeit für diese Gestaltung ist tatsächlich jetzt oder nie. Denn der Freiraum ist wie ein Vakuum: Er übt einen Sog aus auf alle, die gestalten wollen. Wenn Sie zögern, handeln andere – und die Zukunft ist verteilt, bevor Sie sich entschieden haben.

Zukunftsverteilung: Wer ist dabei?

Es sind die Mutigen, die jetzt lernen, statt zu schlafen. Es sind die Aufrechten, die sich von den Veränderungen nicht von ihrem Weg abbringen lassen. Und es sind die Erfolgreichen, die entschlossen beginnen, statt ihr Vorhaben aufzuschieben.

Das, was diese Zukunftsgestalter vereint, ist nicht eine bestimmte Qualifikation, ein einziger Charakterzug oder Glück.

Zukunftsverteilung: Seien Sie dabei!

Nennen Sie es Spirit, Unternehmergeist oder Lösungsdenkertum: Es ist in erster Linie eine Frage Ihrer Haltung, ob Sie dabei sind, wenn die Zukunft verteilt wird. Diese Haltung ist geprägt von Optimismus, Tatkraft, mitreißender Begeisterung und Umsetzungswillen. Sie strahlt vor positiver Energie.

Ich persönlich habe gerade in diesen Krisenzeiten große Freude daran, Menschen dabei zu unterstützen, für sich diese Haltung zu finden. Denn – hier der erste Grund für Ihren Optimismus – diese Haltung ist erlernbar!

Und immer wieder berichten mir Menschen davon, wie sehr sie persönlich und beruflich davon profitieren, zu dieser zukunftsorientierten Haltung zu kommen: Mitarbeiter in unserer Bank, Kunden aus dem Mittelstand, Leser meines Buches, Zuhörer meiner Vorträge, Teilnehmer meiner Seminare

Sie sagen, dass sie damit endlich Orientierung, echte Motivation und Fokus gefunden haben, dass sie ihr Umfeld mitziehen und gemeinsam Großes schaffen konnten. Und das können Sie auch!

Ihre Zukunft, Ihr Erfolg

Ich will Ihnen Mut machen, sich in dieser Krise nicht einzuigeln und auf bessere Zeiten zu hoffen. Sie können hier und heute anfangen, Ihre Zukunft einfach zu machen. Dann ist Ihr Erfolg da, bevor die anderen mit der Krise fertig sind.

Ich wünschen Ihnen von Herzen alles Gute dafür!

Im Moment steht die Welt “still” und alle hoffen, dass diese Zeit möglichst bald und mit möglichst wenig Opfer vorbei geht. Ich persönlich glaube daran, dass diese Zeit auch eine Chance ist. Eine Chance sich auf seine Werte zu besinnen. Mein Buch war nicht für die Krise gemacht. Gleichwohl ist das Buch jetzt noch relevanter als vor der Krise.

Anbei das Interview das Herr Dr. Bernhard von Mutius geführt hat um Ihnen einen kurzen Einblick zu geben

Die Zukunft des Mittelstands sichern

2020 fordert uns alle ganz besonders, insbesondere natürlich auch die mittelständischen Unternehmen in dieser Krise.
Dr. Bernhard von Mutius und mich hat es sehr bewegt, und wir haben uns entschlossen, eine Studie dazu zu machen. Wir wollten ein Blitzlicht über die ersten Monate der Corona-Krise im Mittelstand geben und damit auch Perspektiven weit über diesen Zeitraum hinaus eröffnen.
Kernthemen bzw. Blitzlichter der Studie sind:
  • Zukunft Machen: Schaffen wir die Beschleunigung der Digitalisierung
  • die Durchsetzung neuer arbeitsweisender Formate, das Dilemma: Bremsen und Gas geben gleichzeitig,
  • die wachsende Bedeutung von Kreativität und Kooperation, Wissen teilen und shared leadership als Herausforderung,
  • Innovation und Nachhaltigkeit als Katalysatoren der Entwicklung, die kreative Mittelstandsgesellschaft und der schöpferische Unternehmer
Zukunft Einfach Machen: Schaffen wir viele kleine Wirtschaftswunder. Darüber hinaus wird aus dieser Studie klar, wie wertvoll und wichtig Unternehmenskultur als tragendes Element für eine nachhaltige Entwicklung ist.
Nachfolgend können Sie die  gerne nutzen und teilen oder verlinken – mit Quellenangangabe und Verweis auf ebendiese Studie.
Ebenso freue ich mich über Ihr Feedback und die Diskussion, wie wir die Zukunft Einfach Machen

Besonders begeistert hat mich, dass ich die Think Cross Studie in einem Interview bei den Zukunftsmachern vorstellen konnte

Waldecker Wilde Tage 2020

Die Waldecker Wilden Tage 2020 zum ersten Mal digital waren ein Erlebnis. Termin Verpasst?

Kein Problem. Hier gibt’s den kompletten Online-Brunch kostenfrei als Video zum Ansehen:

Passwort: brunch2020

Passwort: brunch2020

„Veränderung gehört zum Leben“ – im Gespräch mit Leonhard Zintl

Im Blog des DG Verlages spricht Leonard Zintl über die Chancen der Zukunft und wie er mit Zuversicht Veränderungen anstößt – in seinem Team aber auch der Region.

Das ganze Interview finden Sie hier.

Menü